Ski in - Ski out

Neues Skidepot

Nach kurzer Bauzeit konnten wir im Dezember den unterirdischen Verbindungsgang zwischen Residencen und Haupthaus in Betrieb nehmen. Bequem, warm und sicher gelangen Sie nun ins Schwimmbad, Raini Kinderland, Hotelbar usw. Das Beste daran allerdings ist das neue Skidepot, von welchem Sie ganz bequem direkt auf die Skipiste gelangen.

Außerdem freuen sich unsere Gäste ganz besonders über den neuen Skiverleih im Haus. Somit ist das Angebot nun komplett: Ausrüstung, Skipass, Skikurs, alles unter einem Dach.

Komfort plus im Skiurlaub!

 

Neues SkidepotNeues Skidepot - Family Resort RainerNeues Skidepot - Hotel RainerHotel mit SkidepotSkidepot - HotelSkidepotSki in - Ski out - SkidepotSkidepot Sexten

 

Das Abenteuer beginnt:

  1. Mit dem schnellen Aufzug in der Residence Königswarte geht’s nach unten.
  2. Der Tunnel ist freundlich, hell und einladend von Plasmastudio.com geplant und einer Sextner Künstlerin gestaltet worden . Ein Genuß, hindurch zu gehen. In Zukunft wechselnde Ausstellungen sollen ihn zu einem highlight machen
  3. Das Skidepot mit Platz für gut 300 Paar Ski und Schuhwärmer, sowie abschließbaren Schränken:
  4. Ausgang direkt in’s Freie
  5. Und schon sind Sie auf der Piste „Heinrich Harrer“, welche zugleich der Einstieg ins Skigebiet Sextner Dolomiten ist. Auf dem Rudi Rentierweg gelangen Sie übrigens zurück zum Rainer. Hier starten auch die Langlaufpisten ins Fischleintal und Richtung Cortina/Osttirol.
    Die 5 km lange Rodelpiste hat hier ihren Ausgangs-/Endpunkt. Wanderungen auf gespurten Winterwanderwegen imUNESCO Weltnaturerbe beginnen hier
  6. Und sollten Sie keine Skier dabei haben, finden Sie vorzügliches Material in unserem Skiverleih

12. Januar 2016

   

Urlaubsangebote

vom Family Resort Rainer

Goldener Herbst für Familien

Von 18. September bis 16. Oktober

Geschichten & News

vom Family Resort Rainer

150 Jahre Alpinismus in den Sextner Dolomiten

Von Menschen wie die Berge

Wir schreiben das Jahr 1869. Das Kalenderblatt zeigt den 18. Juli. Es ist der Tag, an dem Paul Grohmann, Franz Innerkofler und Peter Salcher den höchsten Berg der Sextner Dolomiten, den Gipfel ...